Startseite | Sitemap | Kontakt | Barrierefrei | Impressum

Stadt Kellinghusen
Stadtbücherei

Hauptstraße 18
25548 Kellinghusen

Tel.: 04822 / 376220
Fax: 04822 / 376215

buecherei@buergerhaus-kellinghusen.de

Ansprechpartnerin
Regina Arfsten

Öffnungszeiten

Montag:10.00-12.30 und 14.30-18.00 Uhr
Dienstag: 10:00-12:30 und 14.30-18.00 Uhr
Mittwoch:10.00-12.30 Uhr
Donnerstag:10.00-12.30 und 14.30-19.00 Uhr
Freitag:10.00-12.30 und 14.30-18.00 Uhr
Samstag 10.00-12.30

Stöbern, einmal anders

Haben Sie noch keine Idee, was Sie lesen möchten? Wollen Sie sich inspirieren lassen? Oder wollen Sie nur ein wenig stöbern? Vielleicht sind folgende Links für Sie interessant:

Buchtipps des Monats

Barack Obama

Ein verheißenes Land

In diesem mit Spannung erwarteten ersten Band seiner Präsidentschaftserinnerungen erzählt Barack Obama die Geschichte seiner unwahrscheinlichen Odyssee vom jungen Mann auf der Suche nach seiner Identität bis hin zum führenden Politiker der freien Welt. In erstaunlich persönlichen Worten beschreibt er seinen politischen Werdegang wie auch die wegweisenden Momente der ersten Amtszeit seiner historischen Präsidentschaft – einer Zeit dramatischer Veränderungen und Turbulenzen.

 

Laetitia Colombani

Das Haus der Frauen

In Paris steht ein Haus, das allen Frauen dieser Welt Zuflucht bietet. Auch der erfolgreichen Anwältin Solène, die nach einem Zusammenbruch ihr Leben in Frage stellt. Im »Haus der Frauen« schreibt sie nun im Auftrag der Bewohnerinnen Briefe - an die Ausländerbehörde, den zurückgelassenen Sohn in Guinea, den Geliebten - und erfährt das Glück des Zusammenhalts und die Magie dieses Hauses. Weil Solène anderen hilft, hat ihr Leben wieder einen Sinn. Doch wer war die Frau, die vor hundert Jahren allen Widerständen zum Trotz diesen Schutzort schuf? Solène beschließt, die Geschichte der Begründerin Blanche Peyron aufzuschreiben.
Ein ergreifender Roman über mutige Frauen und ein Plädoyer für mehr Solidarität.

 

Ferdinand von Schirach

Gott

Richard Gärtner, 78, ein körperlich und geistig gesunder Mann, will seit dem Tod seiner Frau nicht mehr weiterleben. Er verlangt nach einem Medikament, das ihn tötet. Mediziner, Juristen, Pfarrer, Ethiker, Politiker und Teile der Gesellschaft zweifeln, ob Ärzte ihm bei seinem Suizid helfen dürfen. Die Ethikkommission diskutiert den Fall.
Ferdinand von Schirach verhandelt in seinem neuen Theaterstück das Sterben des Menschen. Und wie schon in seinem ersten Drama »Terror« müssen wir am Ende selbst ein Urteil fällen. Wem gehört unser Leben? Wer entscheidet über unseren Tod? Wer sind wir? Und wer wollen wir sein?
Ergänzt wird der Band um Essays von drei namhaften Wissenschaftlern, die das Thema der ärztlichen Suizidbegleitung aus medizinethischer, juristischer und theologisch-philosophischer Perspektive beleuchten.

Auswahlverzeichnisse

Das neue Auswahlverzeichnis Tatort Nordeutschland 2020 ist da

 

Knisternde Spannung zwischen Meer und Moor, Düne und Deich. Krimifans können auf ein reiches Angebot an Titeln zurückgreifen, deren Handlungen in Norddeutschland angesiedelt sind. Sie bieten Nervenkitzel und viel Lokalkolorit.

Tor, Tor, Toooooooor!

 

Für Fußball begeistern sich viele Jungen und Mädchen. Abenteuerliche Geschichten, unterhaltsame Sachbücher, Hörbücher und interessante Internetadressen, laden zu einer spannenden Entdeckungsreise in die Welt des Fußballs ein.